Über mich

Mein Name ist Claudia Pukl, ich bin 1990 in Sachsen geboren. Nach der Mittleren Reife besuchte ich die Fachoberschule und im Anschluss absolvierte ich eine Lehre zur examinierten Altenpflegerin.

2015 zog ich der Liebe wegen in das schöne Hessen. Im Oktober 2016 haben wir geheiratet. Unser wundervoller Sohn Emil wurde im Oktober 2020 geboren und bereichert seit dem unser Leben, aktuell betreue ich ihn mit in meiner Kindertagespflege.

Als es um die Betreuung von unserem Sohn ging, merkte ich schnell das eine große Nachfrage besteht, doch das Angebot eher gering ausfällt. Das war für mich der Ausschlaggebende Punkt, etwas zu unternehmen, das es für Eltern, die eine qualifizierte Betreuung für Ihr Kind suchen, besser wird. 

Besonders möchte ich diejenigen unterstützen, die wie wir, aus dem Schichtdienst kommen und daher noch einmal andere Ansprüche an die Betreuungszeit haben.

Mein Mann Jan wurde 1986 in Decin (Tschechische Republik) geboren. Seit seinem 2 Lebensjahr wohnt er in Deutschland. Er ist ausgebildeter Notfallsanitäter und arbeitet im Rettungsdienst, zusätzlich ist er in der Freiwilligen Feuerwehr.


Im Januar 2018, sind wir nach Wächtersbach gezogen, wir haben ein Haus mit Garten.

In unserem Garten können die Kinder nach Herzenslust spielen und toben, unter anderem gibt es eine Schaukel, eine kleine Rutsche..

Wir wohnen in der Nähe von Wiesen und Feldern (5 Minuten Fußweg), wo sich die Kinder ohne Grenzen frei bewegen können.

Insgesamt wohnen wir zusammen mit 4 Katzen und 2 Zwergkaninchen, um welche wir uns auch täglich zusammen kümmern, so lernen die Kinder unter anderem, Verantwortung für andere Lebewesen zu tragen. (Die Tiere sind zahm und Gesund, sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt)


 Es macht mir viel Spaß die kleinen Kinder beim Entdecken der Welt zu unterstützen und diesen wichtigen Lebensabschnitt zu begleiten. In vielerlei Hinsicht sind die ersten Jahre für die Entwicklung der späteren Persönlichkeit prägend. Es ist mir wichtig, die Kinder in dieser Zeit zielgerichtet zu fördern und ein liebevolles Umfeld zu bieten, in dem sie spielen, toben und lachen können.

In der Kindertagespflege ist die pädagogische Qualifizierung der Betreuungsperson Grundvoraussetzung. Vom Jugendamt, werde ich die Pflegeerlaubnis im Juli 2022 erhalten. Mehrmals jährlich werde ich an Fortbildungen teilnehmen, die mein Wissen in verschiedenen Bereichen der Kinderbetreuung immer wieder erweitern. Dazu zählen Erste-Hilfe-Kurse, Kurse über kindgerechte Ernährung oder auch Kurse zu neuen Mal- und Bastelideen mit den Kindern. So wird es bei uns nie langweilig werden und der Spaß kommt so auch nicht zu kurz.

Als Partner meiner Kindertagespflegestelle ist die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt eine echte Unterstützung. Der Austausch und auch die regelmäßige Überprüfung meiner Räumlichkeiten ermöglicht es mir mein pädagogisches Wissen zu erweitern und ich habe ein Team an Fachleuten für vielfältige Fragen um mich herum. Denn Ihrem Kind soll es bei mir gut gehen.

Auch Sie als Eltern sind mir sehr wichtig und ich möchte, dass Sie Ihr Kind jederzeit mit einem guten Gefühl zu mir bringen.